Ina Isings Preis2018-10-08T20:15:31+00:00

Der INA ISINGSPREIS für glashistorische Beiträge

Die „Stiftung Historisches Gebrauchsglas“ (www.hethistorischgebruiksglas.nl) dient der näheren Erforschung von historischem Glas: Objekte, die sowohl im Alltag wie auch bei speziellen Anlässen oder Feierlichkeiten zum Einsatz kamen. Auf der Suche nach spannenden Artikeln zu diesem Thema sind Sammler/innen, Antiquitätenhändler/innen, Kuratoren/innen, Restauratoren/innen sowie Volontäre/innen und Studierende aufgerufen, ihre Kenntnisse und Thesen auf Papier zu bringen. Ermöglicht durch einen Fond erhält der/die Verfasser/in des besten Beitrages ein Preisgeld in Höhe von € 1.000,-.

 

Frau Prof. Dr. Ina Isings, ehem.

Hochschulleherin am Archäologischen Institut der Universität Utrecht und ehem. Kuratorin der Archäologischen Sammlung der „Provinciaal Utrechts Genootschap van Kunsten & Wetenschappen“ hat dem Glaspreis Ihren Namen verliehen. Mit dieser Auszeichnung möchten wir ihre Arbeit einen festen Platz geben.

Am 3. September 2018 ist Prof. Dr. Ina Isings im Alter von 99 Jahren gestorben. Wir werden Frau Isings bahnbrechende Arbeit und ihr viele Publikationen mit Respekt erinnern und verbinden ihr Name mit stolz auf unserer Biennale Preis als eine Hommage an eine besondere Frau.

Der eingereichte Artikel wird von einer Jury bewertet, die sich aus einem ausgewählten Kreis von Glasexperten aus unterschiedlichen Bereichen zusammensetzt. Der eingereichte Artikel sollte wissenschaftlich fundiert sein, muss jedoch auch für interessierte Laien verständlich sein.

 

Für Fragen und Einträge wenden Sie sich bitte an folgende Kontaktadresse: glasprijs@hethistorischgebruiksglas.nl

Der INA ISINGS PRIZE 2018 wird auf dem Symposium im November 2018 vorgestellt.

Danach wird die Registrierung für den INA ISINGS PRIZE 2020 eröffnet.
Interessiert? Bitte kontaktieren Sie uns.